Am letzten Spieltag ihrer Hinrunde empfing unsere erste Poolmannschaft den BC Neu Ulm II. Um in der Landesliga Schwaben den Anschluss ans Mittelfeld nicht zu verlieren, war ein Sieg gegen den bisher punktlosen Tabellenletzten wichtig. Trotzdem blickte die Mannschaft der anstehenden Aufgabe sehr entspannt entgegen, was sich dann auch im Spielverlauf entsprechend wieder spiegelte. Von Anfang an dominierte die Erste das Geschehen und legte in der ersten Einzelrunde ein 3:1 vor, gefolgt von Siegen in beiden Doppeln. So benötigte die Mannschaft in den abschließenden vier Einzel nur noch einen Sieg, um den Spieltag für sich zu entscheiden. Doch auch hier ließ die Erste nichts mehr anbrennen, zog weiter durch und am Ende des Tages stand ein ungefährdeter 8:2 Sieg. Die Mannschaft steht damit nach Ende der Hinrunde auf dem dritten Tabellenplatz und führt das punktemäßig enge Mittelfeld der Tabelle an.

Einen drauf legen konnte noch unsere dritte Poolmannschaft. Genauer gesagt ein gewonnenes Match. Denn in der Kreisliga Schwaben Süd verwies die Dritte den 1. PBC Sonthofen IV mit 9:1 klar und souverän in die Schranken, zumal das von den Sonthofenern gewonnene 9-Ball Einzel sehr glücklich zustande kam und damit einen reinen „White Wash“ verhinderte. Sophie Bachmeir holte zum zweiten Mal in Folge alle drei ihrer Spiele. Der Start in die Rückrunde ist somit rundum gelungen und die Mannschaft rückt durch eine starke geschlossene Mannschaftsleistung das sehr unglückliche Unentschieden aus der Hinrunde zurecht.

Hart umkämpft bleibt weiter die Bezirksliga Oberbayern-West. Zum Abschluss der Hinrunde reiste unsere zweite Poolmannschaft zum BSV Olching. Ein Tabellenende und Mittelfeld ist nach fast komplett gespielter Hinrunde in dieser Liga schwer zu differenzieren, denn den Tabellenzweiten und Tabellenletzten trennen aktuell gerade mal zwei Punkte. Unsere Zweite und die Olchinger trennten sich bei ihrem Aufeinandertreffen mit 5:5, für die Mannschaft das zweite Unentschieden in der laufenden Saison. Unser Team ging nach der ersten Runde mit 3:1 in Führung, der Gegner konterte bei den beiden Doppel. So ging es mit einem 3:3 Zwischenstand in die letzte Runde. Dort teilte man sich die finalen vier Einzel und damit auch die Punkte. Eine sehr spannende Rückrunde wartet auf unsere Zweite in einer von durchwegs starken Mannschaften geprägten Liga.

Weiter sieglos bleibt auch am ersten Spieltag der Rückrunde der Verbandsliga Süd unsere erste Snookermannschaft. Gegen den im Mittelfeld platzierten 1. PCB Memmingen gab es wieder eine sehr knappe 4:5 Niederlage. Ja, solch eine knappe Niederlage passiert nun so bereits zum wiederholten Male in der laufenden Saison; und ja das ist natürlich äußerst unglücklich. Aber andererseits sprechen mittlerweile 0:21 Punkte eine deutliche Sprache und daran gibt es auch nichts zu rütteln. Nun heißt es ab sofort für den Rest der Rückrunde dranbleiben, damit überhaupt noch eine Chance für den Klassenerhalt besteht.